Erst legte Marcel super vor und kämpfte sich im B-Lauf über 40 km an der Rolle von seinem Schrittmacher Thomas Ruder an die Spitze und verteidigte diese bis zum Schluss. Unter Jubel und tobendem Beifall des Publikums siegte er vor Jan Puschmann/Oliver Muschweck und Steffen Kaiser/Udo Becker.

Im großen A-Lauf über 60 km (150 Runden) startete das Thomas-Double von Startplatz 1 und legte gleich mit Volldampf los. Im ersten Renndrittel lieferten sie sich bei enorm hohem Renntempo mit Stefan Schäfer/Peter Bäuerlein packende Zweikämpfe und konnten die Spitze mehrmals souverän behaupten. Nach dem gefühlten zwanzigsten Angriff musste sie letztlich dem hohem Renntempo Tribut zollen und den deutschen Meister Stefan Schäfer vorbeiziehen lassen. Lediglich Robert Retschke mit seinem Schrittmacher Holger Ehnert konnte dem Renntempo noch folgen und belegte hinter dem Gespann Thomas Steger/Thomas Ruder den 3. Platz.
Somit ergab sich genau das gleiche Rennergebnis wie schon beim Steherauftakt am Keller im Mai, das aufgrund des schlechten Wetters nach dem ersten A-Lauf leider abgebrochen werden musste.