Donnerstag, 4. Juli 2013

Beim Goldpokal der Firma InfraServ in Köln standen hochkarätige Stehergespanne aus vier Nationen am Start: aus den Niederlanden, Frankreich, Belgien und Deutschland. Mittendrin und voll dabei war auch Union-Steher Marcel Kuban. Der ließ sich auch von der internationalen Elite seines Sports nicht unterkriegen und zauberte ein starkes Rennen auf das 250 Meter kurze Kölner Rondell, das auch von wegen Fliehkraft und Kurventechnik den Matadoren hinter den Motoren viel abverlangte.

Nach drei Rennen landete Marcel Kuban auf dem siebten Platz 7 – ein sehr zufriedenstellender Auftritt gegen internationale Konkurrenz.